Fashion Blogger Cafe: Goldglitter, Snacks & Diskussionen


Tag drei der Fashionweek. Wir hatten uns aufgehübscht und sind zum Fashion Blogger Café aufgebrochen – andere Blogger zu treffen ist ein absolutes Muss! Die Veranstalter styleranking und SpiegelEule hatten sich schon zur letzten Veranstaltung im Januar viel Mühe gegeben. Die Vorfreude war dementsprechend groß, denn schon beim letzten Mal war die Stimmung entspannt und sehr angenehm.

Am Einlass betrachteten wir etwas überrascht eine Art Playboy-Bunny und zwei Typen mit freiem Oberkörper, schwarzer Fliege und Goldglitter eingeschmiert *grusel*. Was war denn da los? Es ging auch direkt mit der Podiumsdiskussion zum Thema „Erfolgreich bloggen“ los. Es diskutierten: Anna Frost von fashionpuppe.com , Kathrin Wittich von kathrynsky.de, Sarah Steidel von josieloves.de und Sebastian Rau von der Berliner PR-Agentur RPM. Als Blogger schätze ich die ehrliche Art, mit der die Argumente vermittelt wurden. Leider war die Akustik sehr schlecht, so dass die hohe geforderte Konzentration die Blogger auch wegen der Hitze im Cafe schnell ermüden lies. Zum Glück war das Catering sehr gut. Leckere Sandwiches, Cupcakes und erfrischende Drinks verhalfen wieder zu einem klaren Kopf. Leider war unser Zeitplan eng gestrickt, und so brachen wir zum nächsten Event auf – mit ein paar Gedanken zum Thema Sponsoring und der obligatorischen Goodie Bag.

Das Sponsoring des diesjährigen Fashion Blogger Cafes beinhaltete einige nützlich und passende Dinge, nur die nackten Playboys haben wir nicht so ganz verstanden. Mit dem Auftritt von Playboy und leider auch den Düften war nicht so viel anzufangen. Die Art, wie  Playboy sich präsentiert, ist Geschmackssache, passt aber eher nach Hollywood als nach Berlin. Wir können uns nicht vorstellen, dass viele Blogger sich für Playboy und die Düfte interessieren. Leider hilft da auch keine Glitzercreme auf dem gestählten Oberkörper. Gut dagegen fanden wir die essie Aktion und den DaWanda Workshop. Wir haben Neon Accessoires gebastelt und das war lustig und man kommt ins Gespräch. Zu „The Gallery“ haben wir es leider nicht geschafft, aber das holen wir definitiv nächste Saison nach.

Zum Abschluß der Veranstaltung gab es selbstverständlich die allseits beliebte Goodie Bag. Ein Stoffbeutel im Denim Look mit Neon Print sponsored by Review. Der Beutel sieht wirklich gut aus und wurde dementsprechend sofort am Abend eingeweiht. Bravo. Ansonsten war noch allerlei Kram in der Goodie Bag, davon braucht man nicht alles. Wir sind der Meinung, nicht zu viele Sponsoren oder Goodies, die sowieso ins Leere laufen. Masse statt Klasse, denn mal ehrlich, ein Gutschein und ein wirklich häßlicher Schal von Bon Prix, der auch noch in billigem Geschenkband eingewickelt ist,  das braucht doch kein Fashion Blogger, oder? Wäre der Schal wenigstens etwas mehr trendy, aber Fehlanzeige. Damit lockt ihr uns nicht.  Tom Tailor hat ebenfalls etwas für die Goodie Bag gesponsort und wir können sagen, eine nichtssagende Handyhülle in rot (oder blau) und dazu schlecht von Hand ausgeschnittene Visitenkarten der PR- und Social Media Verantwortlichen. Wir wüßten nicht, warum wir die Beiden kontaktieren sollten. Für ein so wichtiges Bloggertreffen ist dies entschieden zu lahm, sorry. Wir wollen nicht nur meckern, daher auch Lob: Klasse war der Gutschein für den Lomografie Workshop, der Mango Beutel & Rabattgutschein und der essie Nagellack. Unser Vorschlag an die Veranstalter: Statt spezieller Sponsoren a la Playboy & Co. mehr Fashion auf dem Fashion Blogger Cafe. Legt lieber weniger Teile in die Goodie Bag, dafür aber hochwertige Produkte oder Infos, die viele Blogger interessieren könnten. Ladet lieber vielversprechende Newcomer Labels ein und organisiert Produkte oder Lookbooks. Der  Anteil der positiven Sachen in der Bag ist schon gut, könnte aber noch besser sein. Wir kommen gerne zur nächsten Veranstaltung mit Vorschlägen um die Ecke!

eure angie und chris

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

9 Kommentare für “Fashion Blogger Cafe: Goldglitter, Snacks & Diskussionen”

  1. Marie
    11. Juli 2012 at 19:30 #

    Im Großen und Ganzen stimme ich Dir zu, der Schal und die Handyhülle sind wirklich nicht zu gebrauchen. Das Sponsoring von Playboy ist aber meiner Meinung nach in Ordnung gewesen. Zwar hatte es nichts mit Fashion in diesem Sinne zu tun, aber viele (Beauty)Blogger haben sich über den Duft gefreut (das konnte ich auf einigen Blogposts nachlesen). Playboy ist eine Weltmarke und – auch wenn es viele nicht zugeben – sehr beliebt. Ich glaube, dass ist wie vieles Ansichtssache. Ich zu meinem Teil brauche das Parfüm nicht, aber fand die jungen, knackigen Typen doch auch ganz nett anzuschauen 😉
    Der essie-Nagellack war das beste an der Goodie Bag.

    • angie_modeverliebt
      11. Juli 2012 at 20:33 #

      Hey Marie, tatsächlich? Das muss ich doch direkt mal prüfen ;-). Am Ende ist natürlich alles Geschmackssache, aber in einem Punkt sind wir uns wohl alle (ausser die Herren) einig, toller Nagellack!

  2. spiegeleule
    15. Juli 2012 at 12:55 #

    Hej, danke für diese superehrlichen und reflektierten Einschätzungen. Sowas brauchen wir unbedingt. Ich stöbere mich gerade durch eure Berichte zum FBC. Selten finde ich einen so ausführlichen Text mit wirklich gutem Feedback für uns. Wir organisieren das Café auch aus einer Passion heraus und gerade mit dem Sponsoring lernen wir natürlich auch dazu. Aber alles in Allem bin ich ganz persönlich wirklich begeistert, was man selber für tolle Sachen auf die Beine stellen kann und wieviele Blogger den Tag wirklich dort genossen haben.
    Lg, Lisa.

    • angie_modeverliebt
      17. Juli 2012 at 18:28 #

      Hey Lisa, sehr gerne. Ich werde mal in Ruhe überlegen, was mir noch einfällt für die nächste Veranstaltung. Habe via Twitter auch schon bei vente-privee nachgefragt, die hätten auch Interesse. Nebenbei bemerkt, ich habe das Magazin Couch vergessen zu erwähnen: das war positiv und neue Magazine sind immer gut! vG, angie

  3. Sonja
    22. August 2013 at 12:32 #

    Die goodie bags sind ja bei diesen Veranstaltungen meist das beste…

Trackbacks/Pingbacks

  1. FashionBloggerCafe – Vier um vier | Fashion-Insider - 11. Juli 2012

    […] alles verpasst habe, kann ich nur neidvoll auf Yuli-Ya, Ein Zimmer voller Bilder, Dit is Fashion, Modeverliebt, Modewurst, Cultoda, Dreamseverybodyhasthem, Masha Sedgwick, Inspring Awesomeness , TwoForFashion und […]

  2. Berlin Fashion Week: Champagner, Snacks und Snake Preview bei Petra | modeverliebt.net - 14. Juli 2012

    […] Fashion Blogger Cafe: Goldglitter, Snacks & Diskussionen 11. Juli 2012 […]

  3. smarte bunte Menschen ohne Inhalt? – Fashion Blogger in der Zeitschrift MAX | modeverliebt.net - 20. September 2012

    […] merkwürdig. Anläßlich der Fashion Week in Berlin besuchten jedenfalls die MAX Redakteure das Fashion Blogger Cafe in der Bar Kosmetiksalon Babette, machten Fotos und führten Kurzinterviews. Herausgekommen ist ein sehr kurzer Beitrag über unsere […]

  4. Trend Bubikragen – mit Bluse, Bikerboots und Borsalino in den Herbst! | modeverliebt.net - 3. Oktober 2012

    […] Vintage von Picard (Flohmarkt), Nagellack: essie (aus der Goodie Bag vom Fashion Blogger Cafe) […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen