Berlin Fashion Week – Romanian Designers, iSTANBUL NEXT und minx by Eva Lutz

Zum Abschluss der Berlin Fashion Week hier noch drei Kurzreviews der Shows von den Romanian Designers, Istanbul Next und minx by Eva Lutz. Vergleicht man die drei Präsentationen, war die Runwayshow der Romanian Designers ohne Frage die außergewöhnlichste und kreativste Show. Man war gebannt, überrascht und es gab die wichtigen Wow-Effekte. Nachhaltig beeindruckt hat mich dabei besonders twenty(2)too. Modisch mutige Mode für den Mann mit Jumpsuits, asymmetrische Jacken, Schlauchpullovern und bauchfreien Tops in wilden Farb- und Stoffkombinationen. Hier eine klare Linie zu erkennen, fiel mir schwer und dennoch funktionierten die Looks erstaunlich gut. Die Models trugen bunte Masken, falsche Zöpfe und falschen Bärte, die einen mystischen und derb-männlichen Touch vermittelten und mich in den Bann zogen.

 Romanian Designers: twenty(2)too, Adelina Ivan und PATZAIKIN

Designerin Nr. 2 war Adelina Ivan, sie zeigte viel Weiß, fließende Stoffe und ein immer wiederkehrendes Pünktchen-Motiv. Ivan´s Mode war nicht mein Fall und wenig aussagekräftig. Das dritte Label PATZAIKIN hat jedoch wieder begeistert. Die männlichen Models schlenderten in Schlangenlinien zu tropisch angehauchter Musik über den Catwalk und suggerierten eine ganze andere Welt. Besonders auffällig und der Hingucker mit Woweffekt waren verschiedene bienenkorbähnlichen Hüte. Ich als bekennender Hutfetischist war mehr als angetan. Alles erinnerte an einen Entdecker oder eine Safari. Erdfarben und harmonisch abgestimmte Accessoires rundeten die Looks ab.

minx by Eva Lutz

minx by Eva Lutz hat uns mit einer sehr guten Show überrascht. Meine anfängliche Sorge, dass es langweilig werden könnte, war unbegründet. Das frisch gebackene Germany´s Next Topmodel Luisa Hartema eröffnete die Show und versprühte elegantes Flair und 50er Jahre Charme in einem Rock mit Zebra-Print, passendem Oberteil und edlen Handschuhen von Roeckl. Ganz klar ein gelungener Auftakt. Weiter ging es mit Maxiprints, zarten Gelb- und Weißtönen. Locker und weich fallende Röcke und Tops kombiniert mit farblich passenden Ledertaschen. Rot, Weiß und Cremetöne dominieren die Kollektion. Auffällig gut fand ich die Kombination des roten Tops zum kurzen Plisseerock in Apricot und passender Kuvertledertasche. Erfrischend, dass auch ein Designer mal kurze Plisseeröcke zeigt, denn momentan favorisieren viele die Maxilänge. Opulente taillenbetonte Kleider in leuchtenden Rot- und Cremetönen waren der Höhepunkt der Show. Mein Fazit zu minx:  Harmonisch und wunderbar elegant & weiblich, minx hat überzeugt.

iSTANBUL NEXT: Burce Bekrek, Günseli Türkay und Zeynep Erdogan

iSTANBUL NEXT. Diese Show war die letzte, die ich und chris auf der Fashion Week besuchten. Wir waren gespannt und erwarteten einiges, vor allem aber frische Kreativität. Hier wurden wir doch etwas enttäuscht, denn der Show fehlten die großen Highlights. Burce Bekrek zeigte ausschließlich Modelle in Creme und Weiß, die von transparenten Einsätzen und Cut Outs gekennzeichnet waren. Für meinen Geschmack zu unauffällig, ich hätte etwas Mutigeres erwartet. Zeynep Erdogan konnte mit ihren Schnitten in Schwarz, in Pastelltönen und mit einfachen wiederkehrenden Blumenprints auch nicht überzeugen und ihre Kleider hatten für eine Sommerkollektion zu herbstliche Farben und merkwürdige Schnitte. Gut, und modisch um einiges auffälliger, war dagegen Günseli Türkay. Plakative Vogelprints mit tollen Farbspiel aus Gelb, Braun und Blau zogen sich durch die Kollektion und blieben im Gedächtnis. Highlight der kompletten Show war das Cape in Gelb/Blau und eine lange Tunika mit Vogelprint, die etwas an Lala Berlin erinnerte.

Wer gerne alle Shows noch einmal komplett sehen möchte, um sich seine eigene Meinung zu bilden, der kann dies über unseren YouTube Channel tun. Dort sind alle drei Shows in unseren Favoriten markiert, ihr müsst sie nur anwählen.

angie

Alle Fotos: Mercedes Benz Fashion Week

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen